Stimmen der Vernunft – Rufer in der Wüste? ( I )

„Dialog statt Eskalation“ (FAZ vom 12. April 2018)

Fünf Politiker aus fünf Parteien veröffentlichen einen Aufruf, den man auch als Notruf bezeichnen kann. Der letzte Satz lautet:

„Wer das nicht sehen will, ist blind für die Gefahr eines dritten und letzten Weltkrieges.“

Wer sind die Unterzeichner? Verschwörungstheoretiker? Panikmacher? Putinversteher?

Nun, zumindest über Edmund Stoiber, den ehemaligen Bayrischen Ministerpräsidenten wird man das wohl nicht sagen können. Über Horst Teltschick, den langjährigen Vorsitzenden der Münchner Sicherheitskonferenz und Kohl – Berater auch nicht. Auch Günter Verheugen, über ein Jahrzehnt als EU – Kommissar tätig, passt nicht in diese Schublade. Und Antje Vollmer von den Grünen wie Helmut Schäfer, Staatsminister im Auswärtigen Amt von 1987 bis 1998, haben sich so hohes Ansehen erworben, dass man auch sie nicht so einfach abtun kann.

Was haben sie uns zu sagen?

Sie beobachten den sich zuspitzenden Konflikt zwischen Russland und dem Westen mit großer Sorge: „Die Spirale aus Maßnahmen und Gegenmaßnahmen löst sich zunehmend von den realen Gründen und Anlässen.“ Inzwischen drohe ein „Zusammenbruch der westlich-russischen Beziehungen“, womit auch noch der „Rest an globaler Stabilität gefährdet“ werden könne. Besonders schlimm seien in dieser Lage die „Schließungen von Einrichtungen und Dialogforen, die einmal der Verständigung und Kooperation dienten, in immer schnellerem Rhythmus“.

Inzwischen seien auch die Völker emotional gegeneinander in Stellung gebracht: „Viele Westeuropäer sind heute alarmiert und befürchten Krieg.“ Auf der anderen Seite „sieht die Mehrheit der Russen ihr Land vom Westen zu Unrecht an den Pranger gestellt“. Die Erinnerung an zwei Weltkriege mit Millionen Toten verblasse und die „Produktion von Feindbildern in Politik und Medien“ zeige Wirkung.

Sie fordern die Überwindung der Sprachlosigkeit: „Über alle Konflikte und Streitpunkte mit Russland muss offen geredet werden, ohne Vorbedingungen, Vorverurteilungen und Drohungen“. Deutschland und die EU sollten die Initiative dazu ergreifen.

 Welche Wirkung hat dieser Appell bisher?

Da warnen also fünf Politiker, die in ihrer langjährigen Tätigkeit viele Erfahrungen zum Thema gesammelt haben und als ausgewiesene Fachleute gelten, ihre Mitbürger. Wie reagieren die Medien? Bisher ist dem Verfasser kein Fall bekannt, wo über den Aufruf auch nur berichtet wurde. Und auch die FAZ, die ihn unter der Rubrik „Fremde Federn“ immerhin veröffentlicht hat, scheint ihm gegenüber regelrecht zu fremdeln. Sie hat ihn mit keiner Zeile gewürdigt, weder kritisiert noch gelobt.

(Nächste Folge: Harald Kujat)


2CSB - 2 Click Social Buttons: Dieses Plugin lädt den Code der ausgewählten sozialen Netzwerke erst, wenn der Benutzer die Buttons per Mausklick akiviert. Somit werden keine Daten des Besuchers ohne der aktiven Teilnahme und der damit verbundenen Zustimmung übertragen. Projektseite

Additional information