Dunklen Fuß- und Radweg zwischen Eisenbahnbrücke und (ZOB) beleuchten

"Pressemitteilung"

Dunklen Fuß- und Radweg zwischen Eisenbahnbrücke und Zentralem Omnibusbahnhof (ZOB) beleuchten

Panorama, Gesamtüberblick

Berkan Kurtoglu, parteiloses Stadtbezirksratsmitglied (BIBS) in Viewegsgarten-Bebelhof erklärt zum dunklen Weg am Ende der Salzdahlumer Straße / Anfang
Berliner Platz in Richtung Hauptbahnhof/ZOB folgendes:
„Alle Jahre wieder bescheren uns die Himmelsbewegungen frühe Dunkelheit (abgesehenv on der üblichen Nachtzeit) und machen unsere Braunschweiger Wege
und Plätze an manchen Stellen stockdunkel. Die Eisenbahnbrücken Salzdahlumer Straße im Braunschweiger Stadtteil Bebelhof ist für alle Verkehrsteilnehmer sehr gut beleuchtet, der Weg nach der Brücke in Richtung Hauptbahnhof/ZOB (Berliner Platz, rechte Seite) für Fußgänger und Radfahrer bis zur Bushaltestelle Heinrich-Büssing-Ring leider gar nicht.
Wer kennt das nicht: Bei Dunkelheit geht man zügiger. Der nicht beleuchtete dunkle Weg sorgt bei Fußgängern und Radfahrern, im Besonderen bei Frauen für ein schlechtes allgemeines Sicherheitsgefühl. Die hohen Büsche am Wegrand verstärken dieses Gefühl zusätzlich.
In der letzten Sitzung des Bezirksrates Viewegsgarten-Bebelhof vom 18. Oktober 2017 hatte ich die Anregung zur Ausleuchtung des dunklen Weges vorgetragen.
Diese wurde von allen anwesenden Parteien verständnisvoll und zustimmend aufgenommen.
Folglich beantragte ich die Ausleuchtung des Weges. Diese wird dann in der nächsten Sitzung am 22. November 2017 zur Abstimmung stehen.“


Dunkler Weg links, und Eisenbahnbrücke rechts

Fotos: Berkan Kortuglo


Additional information