Ein Beitrag zur Bundestagswahl 2017: Die Reichtumsuhr

 

 



Vermögens- und Schuldenuhr. Vermögensverteilung in Deutschland

In den Medien wird zu gegebenen Anlässen die so genannate „Schuldenuhr“ gezeigt. Sie soll deutlich machen, wie rasch die Verschuldung Deutschlands fortschreitet. Die Schuldenuhr kommt vom "Bund der Steuerzahler", von der neoliberalen Lobbyorganisation für Steuersenkungen zu Gunsten von Unternehmen und Gutverdienenden. Dieser „Schuldenuhr“ eine „Reichtumsuhr“ gegenüber zu stellen, die den Zuwachs an Geldvermögen in Deutschland in jeder Sekunde misst, wurde nun umgesetzt. Damit kann das Auseinanderfallen von öffentlicher Armut und privatem Reichtum versinnbildlicht werden. Der Betrachter wird sehen, dass die „Reichtumsuhr“ erheblich schneller läuft als die „Schuldenuhr“.

Der DGB Landesverband Hessen-Thüringen hat diese Idee umgesetzt. Gratulation!
Hier können Sie sehen wie das Nettoprivatvermögen in Deutschland steigt, wie viel das reichste Zehntel der Bevölkerung besitzt und demgegenüber die Schulden des ärmsten Zehntels wachsen. Quelle: Plattform handlungsfähiges Hessen.

 

zur aktuellen Reichtumsuhr


Additional information