Entwicklungsland Niedersachsen: Unternehmensverantwortung in Braunschweig

Comic-Zeichnerin entwirft in Braunschweig einen Comic für eine gerechte Welt

Braunschweig, 27. Oktober 2017. Wie sollte Braunschweig gestaltet sein, um weltweite Herausforderungen besser meistern zu können? Vorschläge und Ideen zu dieser Frage werden am Freitag, den 27. Oktober, ab 11 Uhr in einer großen Comiczeichnung aufgegriffen. Die Comic-Zeichnerin Ellen Backes (123comics) entwirft vor Ort gemeinsam mit dem Eine Welt-Promotor des Vereins Fair-in-Braunschweig und anderen Interessierten ein Bild davon, wie Unternehmensverantwortung in Niedersachsen vor Ort umgesetzt werden kann.

Unter dem Motto „Entwicklungsland Niedersachsen – Unternehmensverantwortung für eine gerechtere Welt“ sind Interessierte gefragt, ihre Vorstellungen in dem Comic festhalten zu lassen. „Wir möchten zeigen, was in Niedersachsen und hier vor Ort in Braunschweig getan werden kann, um die Weltnachhaltigkeitsziele zu erreichen. Uns geht es hier um die Verantwortung von Unternehmen und der Kommune. Es gibt viele Möglichkeiten, wie diese sich für eine nachhaltige Welt engagieren können“, erklärt der Eine Welt-Promotor Ruben Enxing. Die Aktion findet auf dem Platz der deutschen Einheit vor dem Rathaus statt und ist Teil einer Aktionsreihe der niedersächsischen Eine Welt-Promotor*innen, die sich lokal für eine global gerechte Welt engagieren.  Die Ergebnisse der Aktionen werden im Winter an die neue Landesregierung übergeben.

Datum: 27. Oktober 2017, 11-13 Uhr

Ort: Platz der deutschen Einheit, vor dem Rathaus, Braunschweig

Information für Fotoredaktionen: Die Live-Comiczeichnung beginnt um 11 Uhr, erste Ergebnisse sind ab ca. 12 Uhr sichtbar. Die Fertigstellung ist für 14 Uhr geplant.

Mehr Informationen zu der Aktion finden Sie unter: www.fair-in-braunschweig.de


Additional information