BS NEU DENKEN: 1000 Löwen für Braunschweig

In der Reihe "BS NEU DENKEN" präsentiert der Braunschweig Spiegel Vorschläge aus dem Bürgerhaushalt, welche die Stadt lebendiger und lebenswerter gestalten. Eine Stadt bietet sehr viel mehr Möglichkeiten für Regionalpolitiker, als Wohnungen zu bauen, Einkaufszentren zu errichten und Industrie anzusiedeln. Diese Reihe soll zum Denken anregen und liefert Impulse für eine ganzheitliche Stadtentwicklung. Wir hoffen, dass langfristig einige der Vorschläge umgesetzt werden!


Teil 1: 1000 Löwen für Braunschweig

Ähnlich wie in Berlin, wo von Künstlern gestaltete Bären an vielen Stellen der Stadt aufgestellt sind, bietet es sich für Braunschweig an, dass 1000 von Bürgern und Künstlern gestaltete Löwen-Skulpturen im gesamten Stadtgebiet aufgestellt werden. Die Löwen werden in Gips oder einem ähnlichen Material modelliert.
Diese Aktion dient der künstlerischen Gestaltung des öffentlichen Raums und ist angelehnt an Joseph Beuys Landschaftskunstwerk "7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung". Sie lädt dazu ein, durch Braunschweig zu spazieren und an den unterschiedlichsten Stellen von Bürgern gestaltete Löwen zu entdecken.

Ein Löwe (3. von links) vor der Leipziger Buchmesse

Finanziert werden kann das Projekt durch den Verkauf von Löwen an Unternehmen und Bürger.

Nachtrag: Alternativ könnte man auch 1031 (erste urkundliche Erwähnung der Stadt) oder 1967 Löwen aufstellen.

Infos zu Joseph Beuys "7000 Eichen" findet man hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/7000_Eichen

Bis zum 7.7. kann man hier über den Vorschlag abstimmen:
www.bs-mitgestalten.de/haushalten/670


Additional information