Journalistenpreis von InnoPlanta

Am 4.12.2018 konnte man in der Braunschweiger Zeitung lesen, dass der Journalist Johannes Kaufmann den mit 1500 Euro dotierten Journalistenpreis des Vereins "InnoPlanta" bekommen hat. Zu diesem Verein sollte man wissen: InnoPlanta wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet, die öffentliche Meinung von den Vorteilen der Gentechnik zu überzeugen ("Förderung der Akzeptanz der Pflanzenbiotechnologie in der Bevölkerung", wie es auf der Seite des Firmenzusammenschlusses von GreenGateGatersleben heißt). Ein Partner ist z.B. der Bayer-Konzern!

Ich habe starke Zweifel an der Objektivität eines Journalisten, der von solch einer Lobby-Institution Geld annimmt!

Der Deutsche Presserat hat auf meine zweimalige Anfrage, was er davon hielte, nicht geantwortet.

Die Braunschweiger Zeitung hat meinen Leserbrief dazu nicht veröffentlicht - aber: statt dessen kam am 7.12. die softige Stellungnahme des Ombudsrates zu Kaufmanns Zwischenruf "Öko-Heuchelei" vom 11. Oktober - wieso wohl ausgerechnet jetzt?

Additional information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok