Greifbare Ergebnisse zur Verbesserung der Lärmschutzsituation am Flughafen

"Pressemitteilung"

„Veränderungen bei GPUs und APUs:
Zur Verbesserung der Lärmschutzsituation am Flughafen ist ein großer Schritt getan: „Dank eines interfraktionellen Antrages von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und BIBS-Fraktion im Finanz- und Personalausschuss des Rates der Stadt Braunschweig zu den sogenannten APUs und GPUs kann die Lärmbelastung am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg durch die Flugzeuge während ihrer Standzeiten zukünftig nachhaltig vermindert werden“, freut sich Dr. Christos Pantazis, zuständiger Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD Braunschweig, über die gemeinsame Initiative

 „Der Antrag reagiert unmittelbar auf diverse Bürgerbeschwerden, die auch mich u.a. während meiner Stadtteilabendreihe ‚PANTAZIS vor Ort’ erreicht haben. Es freut mich, dass die Politik diesen Bürgerinnen und Bürgern nun unmittelbar helfen werden kann.“ Zum Hintergrund: Flugzeuge werden während an ihrer Parkposition am Flughafen an sogenannte GPU (Grand Power Units) angeschlossen, sie selbst verwenden derweil sogenannte APUs (Auxiliary Power Units). „Die GPUs am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg sind veraltet und erzeugen Lärm und Gestank. Mit dem Antrag zum Wirtschaftsplan der Flughafen Braunschweig-Wolfsburg GmbH wird diese aufgefordert, ab 2019 schrittweise alle GPUs durch neue, leise und verträglichere GPUs zu ersetzen. Dies wird signifikante  Verbesserungen für die Anwohner bringen“, ist sich Pantazis sicher.

Bezüglich der APUs, die die Flugzeuge selbst in sich tragen, werden die Richtlinien zum Wohle der Anwohnerinnen und Anwohner verschärft: „Die Flugzeuge werden nun angehalten, ihre APUs unmittelbar nach Einnehmen der Parkposition bis fünf Minuten vor Verlassen dieser Position auszuschalten. Auch das wir sich merklich und im positiven Sinne auf die Lärmsituation vor Ort auswirken.“

Als örtlicher Landtagsabgeordneter hatte Pantazis bereits mehrere Gesprächsinitiativen mit Bündnis 90/Die Grünen und BIBS initiiert. Auch auf dem SPD-Unterbezirksparteitag im Februar 2017 wurde mit Hilfe eines Leitantrages festgelegt, die Lärmsituation am Flughafen bestmöglich verbessern zu wollen: „Jetzt können wir erste handfeste Ergebnisse erzielen, das ist eine gute Nachricht für alle Anwohnerinnen und Anwohner vor Ort. Die SPD steht zu ihrem Wort und ich bin froh, dass es gelungen ist, hier einen überparteilichen Konsens erreicht zu haben.“

Additional information