BS NEU DENKEN: Ein Hofnarr für Braunschweig

In der Reihe "BS NEU DENKEN" präsentiert der Braunschweig Spiegel Vorschläge aus dem Bürgerhaushalt, welche die Stadt lebendiger und lebenswerter gestalten. Eine Stadt bietet sehr viel mehr Möglichkeiten für Regionalpolitiker, als Wohnungen zu bauen, Einkaufszentren zu errichten und Industrie anzusiedeln. Diese Reihe soll zum Denken anregen und liefert Impulse für eine ganzheitliche Stadtentwicklung. Wir hoffen, dass langfristig einige der Vorschläge umgesetzt werden!


Teil 8: Ein Hofnarr für Braunschweig

Braunschweig ist die Stadt Till Eulenspiegels. Und Braunschweig hat ein Schloss ohne Herzog und Hofnarr. Einen neuen Herzog wird man heutzutage nur schwerlich finden, für einen Hofnarr gibt es eine einfache Idee:

Die Stadt Braunschweig ruft einen Comedy-Nachwuchs-Preis ins Leben. Gesucht wird ein "Braunschweiger Hofnarr", der ein Jahr lang täglich vier Stunden lang in der Innenstadt Passanten belustigt. Das Stipendium wird jedes Jahr neu vergeben. Die Vergabe erfolgt über eine öffentliche Veranstaltung, bei welcher der beste Comedian den Titel "Hofnarr" erhält.

Das Hofnarr-Stipendium lässt sich auch touristisch vermarkten: Zum einen können Stadtführungen für Touristen mit dem Hofnarr als Führer angeboten werden. Zum anderen wäre Braunschweig die einzige Stadt bundesweit mit einem Comedy-Nachwuchsstipendium und einem Hofnarr. Somit wären Eule & Meerkatze in einem Ofen gebacken.

Bis zum 7.7. kann über den Vorschlag hier abgestimmt werden:
www.bs-mitgestalten.de/haushalten/829

Additional information